Vollanzeige:
ASAB - Association for the Study of Animal Behaviour
Titel: ASAB - Association for the Study of Animal Behaviour
Titel Kurzform: ASAB
Identifier: http://asab.nottingham.ac.uk/
Autor: Hurst, Jane [President]
Zusammenfassung: ASAB wurde 1936 gegründet, um die Forschung an tierischen Verhaltensweisen voranzutreiben. Heute besteht ASAB aus fast 2000 Mitgliedern. Viele Mitglieder sind professionelle Biologen, die an Universitäten, Forschungsinstituten oder Schulen arbeiten. ASAB: a) Besitzt „Animal Behaviour“, das führende internationale Wissenschaftsjournal in diesem Gebiet; b) Beschleunigt die Forschung an tierischen Verhaltensweisen durch die Organisation von Konferenzen; c) Unterstützt aktive Forschungen durch das Anbieten von Reise- und Forschungszuschüssen an Mitglieder, das Sponsoring von Workshops und die Vergabe von Stipendien an Studenten; d) Versorgt Mitglieder mit regelmäßigen elektronischen Updates über seine Aktivitäten; e) Sorgt sich um Tiere – ASAB hat ein Ethik-Komitee, um die ethische Behandlung und den Schutz der Tiere, an denen geforscht wird, zu verbessern; f) Beschäftigt sich mit der Lehre von Tierischen Verhaltensweisen in Schulen – ASAB hat ein Bildungs-Komitee, welches regelmäßig einen Newsletter für Lehrer veröffentlicht, Workshops organisiert und lehrende Videos, Bücher und Übungen produziert; g) steht in einer engen Verbindung mit der American Animal Behavior Society und h) beruft ein gemeinsames koordinatives Komitee der European Animal Behaviour Scieties ein. [Information des Anbieters, übersetzt]
Thema: Organisationen und Management (590.6);
Verhalten (591.5)
» finde ähnliche Quellen!
Zielgruppe: Experten
Sprache: Englisch
Format: Website
Ressourcentyp: Fachgesellschaften, Berufsverbände, Arbeitsgemeinschaften
Zugang: frei
Letzte Änderung des Metadatensatzes: 18.01.2013
Metadatenlieferant: UBFfm
URL dieses vifabio-Datensatzes: http://www.vifabio.de/iqfBio/detail/7998
© Virtuelle Fachbibliothek Biologie (vifabio)
 Drucken Schließen