Vollanzeige:
The Fragile Fringe
Titel: The Fragile Fringe
Titel alternativ: The Fragile Fringe - A Guide for Teaching About Coastal Wetlands
Identifier: http://www.nwrc.usgs.gov/fringe/ff_index.html
Autor: Malloy, Kathy; Lavendar, Sharon
Veröffentlicht durch: USGS National Wetlands Research Center
Zusammenfassung: Feuchtgebiete werden in den ganzen Vereinigten Staaten und weltweit angetroffen. Sie sind die Übergangsbereiche, eingepfercht zwischen Land- und Wasserlebensräumen. Angedeutet durch den Namen, sind Feuchtgebiete Landbereiche, die geneigt sind nass zu sein oder regelmäßig überflutet zu werden und einen Grundwasserspiegel haben, welcher an oder über der Erdoberfläche liegt, zumindest zu einem Teil des Jahres. Der Name dieser Feuchtgebiete hängt von der geographischen Lage ab; Sie werden als Feuchtwiesen, Sümpfe, Prärie, Kessel, Hartholzauenwälder oder Süßwassermarschen bezeichnet. Moore werden gewöhnlich inländische Feuchtgebiete genannt während Lagunen, Salzwasser-, Süßwasser- und Brackwassermarsche, Mangrovensümpfe eher zu Küstenfeuchtgebieten gezählt werden. [Information des Anbieters, übersetzt]
Thema: Ökologie von Salzwasserfeuchtgebieten und Küstengebieten (577.69)
» finde ähnliche Quellen!
Geographischer Bezug: USA (Vereinigte Staaten von Amerika)
Zielgruppe: Fortgeschrittene
Sprache: Englisch
Format: Website
Ressourcentyp: Thematische Websites
Zugang: frei
Letzte Änderung des Metadatensatzes: 05.11.2012
Metadatenlieferant: UBFfm
URL dieses vifabio-Datensatzes: http://www.vifabio.de/iqfBio/detail/7633
© Virtuelle Fachbibliothek Biologie (vifabio)
 Drucken Schließen