Bild
vifabio » Internetquellen-Führer: Ressourcentyp

Internetquellen-Führer

Sie betrachten Ressourcen für:
Fakten-Datenbanken
Treffer 1 - 10 von 722
AACompIdent ist ein Werkzeug zur Identifikation von Proteinen anhand ihrer Aminosäuren-Zusammensetzung. Das Werkzeug durchsucht die Swiss-Prot- und/oder TrEMBL-Datenbanken nach denjenigen Proteinen, deren Aminosäuren-Zusammensetzung der gegebenen Zusammensetzung am nächsten kommt. [Information des Anbieters, übersetzt]
Fakten-DatenbankenRessourcentyp
http://www.expasy.ch/tools/aacomp/
Diese Seite erlaubt den Vergleich einer Antikörper-Sequenz mit der Kabat-Datenbank. Alle ungewöhnlichen Aminosäuren, die in weniger als 1% der Sequenzen in der Datenbank vorkommen, werden dem Benutzer angezeigt; dadurch können Klonierungsartefakte und Sequenzierfehler erkannt werden. Die Kabat-Datenbank umfaßt im Moment (März 2007) 6014 leichte Ketten und 7895 schwere Ketten. [Information des Anbieters, übersetzt]
Fakten-DatenbankenRessourcentyp
http://www.bioinf.org.uk/abs/seqtest.html
Diese Datenbank liefert Kontaktdaten verschiedener europäischer Dipterologen. Mehrere Suchoptionen sind verfügbar (z. B. Regionen, Personen, Spezialgebiete). Die Angaben basieren auf Verzeichnissen mehrerer Fachgesellschaften, Institute und Museen. [Redaktion vifabio]
Fakten-DatenbankenRessourcentyp
http://www.geller-grimm.de/address/europe.htm
Die Datenbank enthält zurzeit 185.773 Namen afrikanischer Pflanzen mit Angabe des nomenklatorischen Status (Stand April 2010). Zusammenstellung, Bearbeitung und Weiterverbreitung der Daten sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit von South African National Biodiversity Institute, Conservatoire et Jardin botaniques de la Ville de Genève, Tela Botanica und Missouri Botanical Garden. Die Daten basieren auf unterschiedlichen Quellen für vier Teilgebiete: Tropisches Afrika (J.-P. Lebrun & A. L. Stork 1991-2010. ... [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
Fakten-DatenbankenRessourcentyp
http://www.ville-ge.ch/musinfo/bd/cjb/africa/
Diese Datenbank stellt Informationen zu 670 Waldfeldbau-Baumarten bereit, um es Feldarbeitern und Forschern zu ermöglichen, geeignete Arten für bestimmte Waldfeldbau-Systeme und -Techniken auszuwählen. Zu jeder Art enthält die Datenbank zusätzliche Informationen zu Systematik, Ökologie, Verbreitung, Kultivierung und Management, Nutzungsmöglichkeiten, Schädlingen und Krankheiten sowie zur Bibliografie. [Information des Anbieters, übersetzt]
Fakten-Datenbanken; Thematische WebsitesRessourcentyp
http://www.worldagroforestry.org/resources/databases/agroforestree
ApoHoloDB (auch AH-DB oder Apo and Holo structures DataBase) sammelt Apo- und Holostruktur-Paare von Proteinen. Für verschiedene Proteinfunktionen wurde gezeigt, dass Übergänge ihrer Konformationen durch das Eingehen von Bindungen mit anderen Molekülen ausgelöst werden. Dabei wird die Tertiärstruktur, die im ungebundenen und im gebundenen Zustand resultiert, üblicherweise Apostruktur bzw. Holostruktur genannt. [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
Fakten-DatenbankenRessourcentyp
http://ahdb.ee.ncku.edu.tw/
AlgaeBase ist eine Datenbank, die Information über terrestrische, marine und limnische Algen enthält. Gegenwärtig sind Daten zu Meeresalgen, besonders zu Tangen, am vollständigsten erfaßt. Die Datenbank wurde 1996 zunächst als Versuch eines umfassenden Verzeichnisses aller weltweit bekannten Tang-Arten inklusive nomenklatorischer Referenzen begonnen. In der Folgezeit wurde sie stark erweitert um Informationen über algenkundliche Publikationen, nomenklatorische Daten (inklusive Typeninformationen) ... [Information des Anbieters, übersetzt]
Literatur-Datenbanken; Fakten-DatenbankenRessourcentyp
http://www.algaebase.org/
Die AlgaTerra Datenbank ist ein umfassendes Informationssystem zur Biodiversität terrestrischer und limnischer Mikroalgen. Die Datenbank umfasst taxon-, namen- und belegbezogene Informationen, sowie ökologische und molekulare Daten. [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
Fakten-Datenbanken; Thematische WebsitesRessourcentyp
http://www.algaterra.org
Der Aufbau der Datenbank begann 1999 am Institut für Naturschutz der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Krakau. Im Jahr 2003 konnte mit Unterstützung des US State Department ein Teil der Daten übersetzt und im Internet zugänglich gemacht werden. Im Zeitraum 2003-2009 wurde die Datenbank inhaltlich ausgebaut. Gegenwärtig sind Informationen zu 1066 nichteinheimischen Arten von Pflanzen, Tieren und Pilzen gespeichert, unter anderem zu Vektoren, Ort und Zeitpunkt der ersten Einwanderung nach Polen, ... [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
Fakten-DatenbankenRessourcentyp
http://www.iop.krakow.pl/ias/en
Der Bird Guide ist Teil eines umfangreichen Angebotes des Cornell Lab Of Ornithology und stellt eine taxonomische Datenbank der häufigsten Vogelarten Nordamerikas dar. Eine Suche in der Datenbank kann mittels englischer oder wissenschaftlicher Namen erfolgen; das Blättern in Artenlisten ist lediglich über englische Artnamen möglich. Dafür ist neben der Datenbank auf der Seite auch eine Videogalerie einiger Vogelarten zu finden. [Redaktion vifabio]
Fakten-DatenbankenRessourcentyp
http://www.birds.cornell.edu/AllAboutBirds/BirdGuide/
Seite: 1 2 3 4 ... 73
Sie vermissen wichtige Internetquellen? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge. Webseite vorschlagen