Bild
vifabio » Internetquellen-Führer: Thema

Internetquellen-Führer

  1.  Biowissenschaften, Biologie (53/755)
  2.  Physiologie und verwandte Themen (6/218)
  3.  Biochemie (55/497)
    1.  Biochemie der Tiere (9)
    2.  Biochemie der Pflanzen und Mikroorganismen (19)
    3.  Allgemeine Themen der Biochemie (29)
    4.  Stoffwechsel (20)
    5.  Verschiedene chemische Stoffe (12)
    6.  Proteine (82)
    7.  Enzyme (10)
    8.  Biochemische Genetik (67/301)
  4.  Einzelne physiologische Systeme bei Tieren, regionäre Histologie und Physiologie bei Tieren (3/86)
  5.  Einzelne Teile von und physiologische Systeme bei Pflanzen (2/22)
  6.  Genetik und Evolution (11/140)
  7.  Ökologie (105/379)
  8.  Naturgeschichte von Organismen und verwandte Themen (12/278)
    1.  Anpassung (2)
    2.  Verschiedene andere Gruppen nichtverwandter Organismen (8/46)
    3.  Für einzelne Arten von Lebensräumen charakteristische Organismen (1/53)
    4.  Allgemeine Themen in der Naturgeschichte von Organismen (0/168)
  9.  Naturgeschichte einzelner Organismengruppen (0/2474)
    1.  Mikroorganismen, Pilze, Algen (42/281)
      1.  Einzelne Themen der Naturgeschichte von Mikroorganismen, Pilzen und Algen (31)
      2.  Viren und subvirale Organismen (15)
      3.  Prokaryonten (31)
      4.  Protozoen (18)
      5.  Fungi (Pilze), Eumycophyta (Echte Pilze) (86)
      6.  Großpilze (14)
      7.  Flechten (24)
      8.  Algen (41)
    2.  Pflanzen (Botanik) (72/321)
    3.  Einzelne Themen in der Naturgeschichte von Pflanzen (2/405)
      1.  Genetik und Evolution (7/18)
      2.  Anpassung (5)
      3.  Verschiedene andere Gruppen nichtverwandter Pflanzen (10/81)
      4.  Pflanzenökologie, für einzelne Lebensräume charakteristische Pflanzen (16/61)
        1.  Waldpflanzen (5)
        2.  Grünlandpflanzen (5)
        3.  Pflanzen verschiedener Lebensräume (10)
        4.  Wasserpflanzen (9)
        5.  Synökologie und Populationsbiologie der Pflanzen (6/17)
      5.  Behandlung von Pflanzen nach einzelnen Kontinenten, Ländern, Ortschaften (253)
    4.  Pflanzen mit spezifischen vegetativen Merkmalen und Blüten (3/60)
      1.  Krautige Pflanzen und Holzgewächse, Pflanzen mit besonderen Blüten (3/57)
        1.  Pflanzen mit besonderen Blüten (16)
        2.  Bäume (37)
        3.  Sträucher (7)
        4.  Kletterpflanzen (2)
    5.  Tiere (Zoologie) (39/305)
    6.  Einzelne Themen in der Naturgeschichte von Tieren (4/225)
    7.  Einzelne taxonomische Pflanzengruppen (0/171)
    8.  Einzelne taxonomische Tiergruppen (0/1104)
      1.  Evertebrata (Wirbellose) (14/56)
      2.  Verschiedene Wirbellose des Meeres und der Meeresküste (2/17)
        1.  Cnidaria (Nesseltiere) (5)
        2.  Anthozoa (Korallentiere) (7)
        3.  Ctenophora (Rippenquallen) (1)
        4.  Echinodermata (Stachelhäuter) und Hemichordata (Kragentiere) (3)
      3.  Mollusca (Weichtiere) und Tentaculata (Kranzfühler) (15/30)
      4.  Arthropoden (Gliederfüßer) (13/532)
        1.  Crustacea (Krebstiere) (28)
        2.  Chelicerata (Fühlerlose) Arachnida (Spinnentiere) (37)
        3.  Myriapoda (Tausendfüßer) (4)
        4.  Insecta (Insekten) (120/457)
          1.  Allgemeine Themen in der Naturgeschichte von Insekten (14)
          2.  Apterygota (Urinsekten), Orthoptera (Geradflügler) und verwandte Ordnungen (27)
          3.  Exopterygota (Hemimetabola) (33)
          4.  Mecoptera, Trichoptera, Neuroptera, Megaloptera, Raphidiodea (11)
          5.  Homoptera, Heteroptera, Anoplura, Mallophaga, Thysanoptera (34)
          6.  Coleoptera (Käfer) (52)
          7.  Diptera (Zweiflügler) und Siphonaptera (Flöhe) (54)
          8.  Lepidoptera (Schmetterlinge) (69)
          9.  Hymenoptera (Hautflügler) (50)
      5.  Chordata (Chordatiere) (17/478)
        1.  Wechselwarme Wirbeltiere, Pisces (Fische) (13/96)
        2.  Aves (Vögel) (85/172)
        3.  Mammalia (Säugetiere) (34/196)
  10.  Boden- und Energiewirtschaft (5/408)
    1.  Landflächen, Naturräume für Freizeit und Erholung, Naturreservate, Energie (20/175)
      1.  Erhaltung und Schutz (121/156)
    2.  Andere natürliche Ressourcen (1/216)
      1.  Wasser und an Gewässer grenzende Landflächen (6/10)
        1.  Feuchtgebiete und Unterwasserlandschaften (4)
      2.  Biologische Ressourcen (115/206)
    3.  Umweltprobleme (28/39)
  11.  Weitere Themengebiete (0/485)
    1.  Bibliografien (105)
    2.  Politikwissenschaft (7)
    3.  Recht (5)
    4.  Naturgeschichte (38)
    5.  Physik (2)
    6.  Chemie und zugeordnete Wissenschaften (13)
    7.  Geowissenschaften (25)
    8.  Paläontologie, Paläozoologie (28/42)
    9.  Technik (10)
    10.  Medizin und Gesundheit (115)
    11.  Landwirtschaft und verwandte Bereiche (35/133)
    12.  Biotechnologie (31)
Sie betrachten Ressourcen für:
Wasser und an Gewässer grenzende Landflächen
Treffer 1 - 6 von 6
19.09.2016 — 24.09.2016, Changshu
The INTECOL International Wetlands Conference is the largest, most influential international conference in the field of wetland science and applications. It is held every four years with the support of the INTECOL Wetland Working Group (WWG). We are pleased to announce that the 10th INTECOL International Wetlands Conference will be held in Changshu, China, on September 19-24, 2016. This conference will provide a platform to review advances in research on wetland biodiversity and ecosystem management ... [Information des Anbieters]
Tagungen, Konferenzen, Kongresse (Archiv)Ressourcentyp
http://www.intecol-10iwc.com/
A considerable number of interdisciplinary researches have been developed at the interface between hydrology and ecology during the last decade. The increasing number of peer-reviewed papers on the topic demonstrates the vitality of this theme. This interest in coupling hydrological and ecological studies has been triggered by purely scientific questions related to the quantification of the role of interactions between hydrological and biological processes on surface and groundwater resources and ... [Information des Anbieters]
Tagungen, Konferenzen, Kongresse (Archiv)Ressourcentyp
http://osur.univ-rennes1.fr/HydroEco2013/
14.08.2014 — 19.08.2014, Glasgow
To conserve the world’s oceans we must go beyond science, and use it to inform policy and management, and ultimately to catalyze change. The International Marine Conservation Congress--hosted by the Society for Conservation Biology Marine Section--brings together conservation professionals and students to develop new and powerful tools to further marine conservation science and policy. [Information des Anbieters]
Tagungen, Konferenzen, Kongresse (Archiv)Ressourcentyp
http://www.conbio.org/mini-sites/imcc-2014
Der Müritz-Nationalpark (Gesamtfläche 322 km²) repräsentiert einen typischen Ausschnitt der mecklenburgischen Wald- und Seenlandschaft in Deutschland. Im Nationalpark liegen 107 Seen mit einer Größe über einen Hektar. Dazu kommen viele in den weiten Wäldern verstreute Tümpel. Mit einer Fläche von 117 km² ist die Müritz der zweitgrößte See Deutschlands. Das Ostufer der Müritz ist in einem 500 m breiten und 10 km langen Abschnitt Teil des Nationalparks. 75% der Waldgebiete sind Kiefernwälder, ein besonderes ... [Information des Anbieters, verändert]
Amtliche Körperschaften und Organisationen; Thematische WebsitesRessourcentyp
http://www.mueritz-nationalpark.de/cms2/MNP_prod/MNP/de/Startseite/index.jsp?
Der Nationalpark Unteres Odertal schützt eine Flussaue, die letzte noch in großen Teilen intakte Flussmündung Mitteleuropas mit ihren angrenzenden Hängen, Laubmischwäldern und blütenreichen Trockenrasen. Der Nationalpark Unteres Odertal gehört zu den artenreichsten Lebensräumen Deutschlands. Mit seinen Flussaltarmen, und den regelmäßig überfluteten Auen ist das untere Odertal ein Paradies für Wasservögel als Brut-, Rast und Überwinterungsplatz. Mehr als 161 Vogelarten brüten im Nationalpark, darunter ... [Information des Anbieters]
Amtliche Körperschaften und Organisationen; Thematische WebsitesRessourcentyp
http://www.nationalpark-unteres-odertal.eu/
Die ehrenamtliche Organisation Sharkproject kämpft an vorderster Front gegen die Zerstörung der Meere und die Ausrottung der Haie. Von zwölf engagierten Meeresschützern 2002 in Deutschland gegründet, ist die Organisation heute eine der weltweit aktivsten und größten Haischutzorganisationen. Rund 200 Mitarbeiter sind heute international tätig. Alle arbeiten ehrenamtlich für den Schutz der Tiere und des Ökosystems Meer. [Information des Anbieters]
NichtregierungsorganisationenRessourcentyp
http://www.sharkproject.org/
Sie vermissen wichtige Internetquellen? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge. Webseite vorschlagen