Bild
vifabio » Internetquellen-Führer: Suche

Internetquellen-Führer

Treffer 1-10 von 178 (0,01 Sekunden)
Sortieren nach:
Das Institut für Geographie der Universität Erlangen bietet mit GEODOK eine umfangreiche Literaturdatenbank mit seit 1980 erschienenen Titeln aus allen Bereichen der Geographie (inkl. Kontakbereichen zu Nachbarwissenschaften, z. B. Biogeographie / Geobotanik) an. [Redaktion vifabio]
www.geodok.uni-erlangen.de/
Im Rahmen der Aktivitäten Portugals zur Errichtung eines europäischen Schutzgebietssystems "Natura 2000" wurden die in Portugal vorkommenden natürlichen Lebensräume durch die Associação Lusitana de Fitossociologia (ALFA) erfasst; entsprechend den Vorgaben des Instituto de Conservação da Natureza (ICN) ... [Redaktion vifabio]
www.icnf.pt/portal/naturaclas/rn2000/P-setor-RN
Die Baltic Sea Alien Species Database (Datenbank der nichteinheimischen Arten der Ostsee) ist ein interaktives Werkzeug, das die folgenden Recherche-Optionen beinhaltet: "Datenbank-Suche", "Teilgebiete der Ostsee" und "Artenverzeichnis". Die in der Datenbank gespeicherten Informationen stammen aus ... [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
www.corpi.ku.lt/nemo/mainnemo.htm
Invasive.org ist eine Webseite, die lange Jahre in der Entwicklung begriffen war und nun das Ergebnis der Anstrengungen einer großen Anzahl von Leuten darstellt. Mitte der Neunziger Jahre erkannten wir das Bedürfnis an qualitativ hochwertigen Fotos von Waldinsekten und Schadorganismen für IT-Anwendungen. ... [Information des Anbieters, übersetzt]
www.invasive.org/
APASD bietet Informationen zu invasiven gebietfremden Arten (invasive alien species, IAS) im asiatisch-pazifischen Raum. Die IASs werden in neun Kategorien eingeteilt: Insekten, Säugetiere, Nematoden, Sonstige Tiere, Bakterien, Pilze, Pflanzen, Viren und Sonstige Organismen. Diese Kategorien von ... [Information des Anbieters, übersetzt]
www.niaes.affrc.go.jp/techdoc/apasd/
Das "North European and Baltic Network on Invasive Alien Species" (NOBANIS) stellt ein Netzwerk von Datenbanken über nichteinheimische und invasive Arten der Region dar. Durch die Etablierung eines gemeinsamen Zugangsportals zu Daten über "invasive alien species" (IAS) wird der regionale Informationsaust... [Information des Anbieters, übersetzt]
www.nobanis.org/
Neben der Vernichtung von Lebensräumen gilt die Einführung exotischer Arten als zweitgrößte Gefahr für die Biodiversität. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Einführung exotischer Arten infolge des zunehmenden Verkehrs deutlich beschleunigt. Nach der Terminologie der UICN werden exotische Arten dann ... [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
invasiber.org/
Die Webpräsenz „Bugwood“ ist eine Initiative des Center for Invasive Species & Ecosystem Health und versucht eine führende Rolle in der Entwicklung, Festigung und Verbreitung von Informationen und Programmen zum Thema invasive Arten, Gesundheit von Wäldern und der Nutzung natürlicher Ressourcen und ... [Information des Anbieters, übersetzt]
www.bugwood.org/
Der Aufbau der Datenbank begann 1999 am Institut für Naturschutz der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Krakau. Im Jahr 2003 konnte mit Unterstützung des US State Department ein Teil der Daten übersetzt und im Internet zugänglich gemacht werden. Im Zeitraum 2003-2009 wurde die Datenbank inhaltlich ... [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
www.iop.krakow.pl/ias/en
Umgangssprachlich nennt man sie Einwanderer, Eindringlinge, Exoten, Invasoren, Fremdlinge oder im englischen Sprachgebrauch auch Aliens. Doch wer vermutet, dass sich hinter diesen Begriffen außerirdische Lebensformen verbergen, welche die Erde bedrohen, der irrt. Es handelt sich hierbei vielmehr um ... [Information des Anbieters, verändert]
www.osnabrueck.de/neobiota/
Seite: 1 2 3 ... 18
» Thema (BioDDC)
» Ressourcentyp
» Geographischer Bezug
» Sprache
» Format
» Zugang
» Zielgruppe
Diese Suchanfrage abonnieren:
 
Sie vermissen wichtige Internetquellen? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge. Webseite vorschlagen