Bild
vifabio » Datenbank-Führer: Suche

Datenbank-Führer

Treffer 1-10 von 69 (0,01 Sekunden)
Sortieren nach:
Das Register der Typusbelege im United States National Herbarium wurde im Jahr 1966 begonnen und enthält Abbildungen und Daten zu mehr als 100.000 Typusbelegen von Algen, Flechten, Moosen, Farnen, Nacktsamigen und Bedecktsamigen Pflanzen. Noch zu fotografieren sind die Flechten, Moose unf Algen, sowie ... [Information des Anbieters, übersetzt]
collections.mnh.si.edu/search/botany/?ti=3
This site provides "various paths for exploration or comparison of four systems of flowering plant classification. Selection of a Family name will query an index of web links relating to that Family or included taxa. This 'gateway' system - eventually to include all vascular plants - is under constant ... [Information of the supplier, modified]
botany.csdl.tamu.edu/FLORA/newgate/cronang.htm
ITIS umfaßt taxonomische Informationen über Pflanzen, Tiere, Pilze und Mikroben Nordamerikas und der Welt. Die taxonomischen Namen werden hierarchisch dargestellt; es wird zwischen akzeptierten und nicht akzeptierten Namen unterschieden. [Information des Anbieters, verändert]
www.itis.gov/
Der Herbarium Catalogue von Kew bietet Zugang zu Sammlungsdaten und Fotographien von Herbarbelegen, soweit sie bereits digital vorliegen. Das Herbarium der Royal Botanic Gardens Kew besitzt annähernd 7 Millionen Belege, die in allen Teilen der Welt gesammelt worden sind. Die Belegexemplare sind entweder ... [Information des Anbieters, übersetzt]
apps.kew.org/herbcat/navigator.do
Die Datenbank des weltweit bedeutendsten botanischen Gartens weist taxonomische und systematische Literatur über Blütenpflanzen, Nacktsamer und Farne nach (Erscheinungsjahre 1971 bis 2007), einschließlich verwandter Fachgebiete, z. B. Nomenklatur, Pflanzengeographie, Gartenbau oder Botanische Institution... [Redaktion vifabio]
kbd.kew.org/
Im Rahmen des Linnaean Plant Name Typification Project (seit 1981) bietet eine Datenbank taxonomische Informationen inklusive Zitaten der Originaldiagnosen und Abbildungen von Typusbelegen für die durch Linné vergebenen Pflanzennamen. [Redaktion vifabio]
www.nhm.ac.uk/research-curation/projects/linnaean-typification/
Das Linné'sche Herbarium (Linnéherbariet) im Swedish Museum of Natural History in Stockholm umfaßt etwa 4.000 Herbarbelege; viele davon sind durch zahlreiche Experten als Typusbelege festgelegt worden. Die Herbarexemplare wurden seinerzeit durch Linnaeus an seine Schüler verteilt, und wurden schließlich ... [Information des Anbieters, übersetzt]
linnaeus.nrm.se/botany/fbo/
Visual Plants bietet einen Zugang zu einer bildbasierten Datenbank, die als Tool für die Bestimmung von Pflanzen dient. Sie enthält Datensätze mit digitalisierten Pflanzenbildern, Herbarium-Belegen und Illustrationen von Pflanzen aus Kenia, Uganda, Costa Rica und Ecuador. [Information des Anbieters, übersetzt]
www.visualplants.de/
Diese Ressource ist die online Version des ca. 10 000 Seiten umfassenden Standardreferenzwerkes für Pflanzentaxonomische Literatur von Linné bis 1940 („Taxonomic Literature, 2nd edition"). Biographische Beschreibungen der Autoren sind ebenfalls enthalten. Die sieben Bände von Frans A. Stafleu (1921-1997) ... [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
www.sil.si.edu/digitalcollections/tl-2/
In dieser Ressource werden in elektronischer und interaktiver Form die Protologe von neu beschriebenen Pflanzenarten zugänglich, die in Samenlisten Botanischer Gärten im Zeitraum von 1800 - 1900 publiziert wurden. [Information des Anbieters, übersetzt und verändert]
seedlists.naturalis.nl/
Seite: 1 2 3 ... 7
» Thema (BioDDC)
» Ressourcentyp
» Geographischer Bezug
» Sprache
» Format
» Zugang
Diese Suchanfrage abonnieren:
 
Sie vermissen wichtige Datenbanken? Schicken Sie uns Ihre Vorschläge. Datenbank vorschlagen